Herzlich willkommen zu einem Streifzug in die faszinierende Welt der Farben,

Stimmungen und magischen Momente der Natur.



 Reiherenten

"Paarflug"
   - Reiherenten auf der Amper in Schöngeising/Oberbayern -

 

Ihre Nahrung erreichen Reiherenten fast nur tauchend, vor allem fressen sie Wandermuscheln und Wasserschnecken, aber auch kleine Fischchen und Kaulquappen. Die meisten Reiherenten sind Zugvögel und können 13- 17 Jahre alt werden. Allerdings ist die Jungensterblichkeit bei dieser Tauchente - besonders an der Küste - sehr hoch und beträgt in der ersten Lebenswoche oft 70 %. 

 

Reiherenten legen 5-12 Eier.

Man fand aber auch schon Gelege mit bis zu 34 Eiern. Es kommt bei hoher Siedlungsdichte nicht selten dazu, dass mehrere Weibchen ihre Eier in fremde Entennester legen.  


      

 

Textquelle: NABU / Wikipedia